Podcast #11: Baby Driver

Nach einer kleinen Pause meldet sich Filmsprache mit einer neuen Podcast Episode zurück! Diesmal besprechen wir „Baby Driver“, den neuen Film von Edgar Wright.

Was den Film auf dem Papier zu etwas besonderem macht, ist vor allem das mutige Konzept dahinter. Jede Szene wird von Musik vorangetrieben. Oft sind die einzelnen Schnitte sogar genau auf den Takt gesetzt. Das kennt man zwar aus anderen Filmen, allerdings wurde es hier wirklich konsequent durchgezogen.

Wright hat es als Regisseur von Kultfilmen wie „Hot Fuzz“ und „Shawn of the Dead“ zu einem recht guten Ruf unter Fans und Kritikern gleichermaßen gebracht. Auch Baby Driver trägt unverkennbar seine Handschrift. Erste Kritikerstimmen waren durchweg positiv. Lange Zeit stand der Film auf rottentomatoes.com sogar bei 100%, ein außergewöhnlich guter Wert.

Doch kann der Film die hohen Erwartungen tatsächlich einlösen? Oder stolpert Baby Driver über sein interessantes Konzept? In dieser Folge erfahrt ihr, wie wir darüber denken.

Ein Blick in die Glaskugel

Auch in Zukunft werden wir natürlich weiter Filme für euch besprechen. Dabei dürfen wir (und ihr natürlich auch) uns auf tolle Gäste freuen. In den nächsten Monaten werden wir mehrere Kollegen aus der Film-Podcast-Landschaft an unseren Tisch beten und unter anderem Themen wie Twin Peaks, Game of Thrones und Blade Runner 2049 besprechen!

Ihr dürft also gespannt sein…